Menu Content/Inhalt
Home arrow Lackierwerkstatt

Anmelden

Schwesterseiten


  • gleicher Spass
  • dieselben Leute
  • andere SIMs

Teamspeak 3

  • RENNSIMU-LAND
  • Coming home?
  • ASSETTO CORSA
  • Quatschmachen
  • Quatschen beim Event
  • Fahrschule
  • Büro
  • GTR2
  • Quatschen
  • Quatschen beim Fahren
  • _Hup Holland
  • Büro
  • R3E
  • Quatschen
  • Quatschen beim Fahren
  • Nordschleifenclub/Sonntagsfahrer
  • Büro
  • RFACTOR2
  • Quatschen
  • Quatschen beim Event
  • Quatschen und Fahren
  • Büro
  • RACE 07
  • Quatschen
  • Quatschen beim Fahren
  • Büro
  • UND SONST
  • Petit LeMans Public Viewing
  • rFactor
  • Baller baller
  • DirtRally
  • Assetto Corsa Competizione
  • iRacing
  • Automobilista
  • Wreckfest
  • Truck Simulators (ATS/ETS2)
  • GroundUnknowns PlayerBattle
  • GTA V
    • schiegfried
  • Elite Dangerous
  • Porsche-Ecke

Wer ist Online

No users online
Gäste: 2

Gameserver


--- Neuester Fahrer ---

McLane
(03.Okt.18 -00:45)

--- Aktivster Fahrer ---

Paule BBB hat in
92.583 Runden 362.943,52 km zurückgelegt

--- Gesamt ---

4468 Fahrer haben in
5.665.247 Runden 24.310.866,24 km zurückgelegt

Und wann schaust DU mal rein?

Top oder Flop?

Dodge Charger
* **

Besucherstatistik

Heute 284
Gestern 703
Woche 987
Monat 9292
Gesamt 4375457

(C) Fliesenstadt
Lackierwerkstatt Drucken E-Mail
2012-01-01

 

 
 

Die Lackierwerkstatt der Bockbierbude sucht dringend Fahrzeuglackierer zur Erweiterung des Fuhrparks. Simracing findet nicht nur auf, sondern ebenso neben der Strecke statt. Wir bieten dafür eine entspannte Arbeitsatmosphäre in Forum & Teamspeak, bei der Du Tipps austauschen, Deine Boliden dem persönlichen Geschmack nach gestalten und später auf unseren Servern fahren kannst. Unsere Mechaniker und Fahrzeugaufbereiter stellen dann sicher, dass Deine Fahrzeuge immer einsatzbereit sind – selbstverständlich mit unbegrenzten Freikilometern und Rabattretter im Schadensfall. Egal ob Du gerade erst die (digitalen) Buntstifte für Dich entdeckt hast oder schon ein Vollgas-van-Gogh bist, in unserer Ausstellung sind alle Werke willkommen …

 

… Fairerweise müssen wir aber darauf hinweisen, dass von uns keine Honorare gezahlt werden. Da fehlt uns noch ein Mäzen zur Finanzierung. Ein paar allgemeine und technische Voraussetzungen müssen auch noch erfüllt werden:

 

Allgemeine Voraussetzungen

  • Rennwagen sollen aussehen wie Rennwagen.
  • Es werden nur Lackierungen von Fahrern mit entsprechender Präsenz aufgenommen.
  • Es werden nur Lackierungen von Fahrern mit entsprechendem Auftreten in den Fuhrpark aufgenommen.
  • keine doppelten oder ähnlichen Lackierungen
  • keine technisch schlecht ausgeführten Lackierungen
  • keine Lackierungen mit übertrieben politischer Nachricht
  • Qualität statt Quantität: Gesucht werden keine einfarbigen Fließband-Lackierungen, sondern abwechslungsreiche Unikate.
  • Fahrzeuglackierung dürfen und sollen mit der Zeit überarbeitet werden, um neue Kenntnisse und Ideen einfließen zu lassen.

 

 

Technische Voraussetzungen

  • keine doppelten Startnummern:
    Für jeden Fahrzeugtyp (nicht die Fahrzeugklasse!) wird jede Startnummer nur einmal vergeben. Welche Startnummern bereits vergeben sind, kann hier überprüft werden.
  • korrekte veh-Datei:
    Zunächst wird die veh-Datei eines anderen Teams desselben Fahrzeugtyps kopiert. In der Kopie werden für das neue Team nur die in Bild 1 grün hinterlegten Daten geändert:
Bild 1: im Editor geöffnete veh-Datei
 
DefaultLivery: Legt den Dateinamen der Fahrzeuglackierung (body dds) fest. Die Festerlackierung (window dds) erhält neben dem Namen der Fahrzeuglackierung das Suffix WINDOW, Zusatztexturen (falls verfügbar) das Suffix Extra0, Extra1 usw.:
 
Bild 2: mit 7z geöffnetes Beispiel-Archiv
 
 
GenString: Falls verfügbar lässt sich hier die Verwendung unterschiedlicher Elemente des 3D-Modells festlegen, z.B. andere Frontschürzen, Felgen oder Heckspoiler.
Number: Die Startnummer des Fahrzeugs
Teaminformationen:
  • Die für Team, Description und FullTeamName eingetragenen Bezeichnungen müssen einzigartig sein und werden entsprechend bereits existierender Teams formatiert. Fahrzeugspezifische Präfixe (rote Rahmen, s. Bild 1) werden übernommen.
  • TeamFounded, TeamHeadquarters, TeamStarts, TeamPoles, TeamWins und TeamWorldChampionships sind beliebig änderbar.
  • Pitgroup: beliebig
  • Driver: Fahrername von KI-Gegnern dieses Teams
 
  • korrekte Texturen (DDS-Dateien): Die Fahrzeug-Texturen müssen im von der jeweiligen Mod vorgegebenen Format (DXT-Level: DXT1, DXT3 oder DXT5), gespeichert werden. Diese Informationen lassen sich mit dem NVidia Windows-Texture-Viewer den entsprechenden DDS-Dateien eines bereits existierenden Skins für den verwendeten Fahrzeugtyp entnehmen:
Bild 3: Windows-Texture-Viewer (DDS-Datei im Format DXT5 mit 12 Mipmaps)
 

Mittels eines Alphakanals lässt sich die Durchsichtigkeit der Scheiben sowie der Glanz des Fahrzeuglacks / der Fahrzeugbeklebung (sofern die verwendete Mod dies unterstützt) bestimmen:

Alpha-Kanal-Tutorial
Video: Alpha-Kanal erstellen
 

Die Anzahl gespeicherter Mipmaps sollte mindestens so hoch sein wie bei den entsprechenden DDS-Dateien eines bereits existierenden Teams. Einfacher und besser ist es, alle Mipmaps abzuspeichern, da die kleineren Mipmaps nur sehr wenig Speicherplatz beanspruchen:

Bild 4: Speichern als DDS-Datei (Dialog des NVidia DDS-Plugins)

 

Bei der Verwendung von Logos, Schriftzügen o.ä. sollte ein Sägezahnmuster vermieden werden:

Bild 4: Sägezahnmuster (Posthorn)

 

Auch ein unsauberer Alphakanal sorgt für den "Sägezahn-Effekt":

Bild 5: unsauberer Alphakanal (klicken zum Vergrößern)
Bild 6: Alphakanal in Ordnung (klicken zum Vergrößern) 
Bild 5 und 6 zeigen ausschnittweise DDS-Bodytexturen zweier Audi R8 LMS Paintings im Windows-Texture-Viewer (RGB und Alphakanal gleichzeitig angezeigt). Bild 5 ist im falschen Format gespeichert (DXT1) mit unsauberem Alphakanal, Bild 6 in korrektem Format (DXT5) und passendem Alpha-Kanal.
 
Weil das Mapping auf das 3D-Modell in Randbereichen (s. Bild 7, orange hinterlegt) die Texturen oft verzerrt, sollten in diesen Bereichen - besonders an den Radkästen - keine Logos oder Schriftzüge platziert werden:
Bild 7: Randbereiche im Template
 
  • korrektes 7z-Archiv: Die fertige Fahrzeuglackierung wird als 7z-Archiv (KEIN rar, KEIN zip o.ä.!) verpackt (immer nur eine Fahrzeuglackierung in einem 7z-Archiv), und zwar mit der vollständigen, von rFactor vorgegebenen Ordnerstruktur ab der Ebene „GameData“:
Video: 7z-Archiv speichern
 
Wenn Ihr das fertige 7z-Archiv öffnet (Rechtsklick auf das Archiv -> 7z -> öffnen), sollte der Inhalt in etwa so wie in Bild 2 aussehen (hier am Beispiel des Alfa-Romeo-156-Skins). Im Team-Ordner (hier: "Alfa History Racing") enthalten sind neben einer veh-Datei und einer Readme.txt noch die Texturen. Wenn Euch die Ordnerstruktur unklar ist, schaut Euch zum Vergleich die im Budenarchiv (Ordner "Cars") auf der Festplatte gespeicherten 7z-Archive an. 
 
  • Abschließende Überprüfung: Um abschließend zu überprüfen, ob der Inhalt des 7z-Archiv die korrekte Ordner-Struktur hat und alle Daten enthält, entfernt den Team-Ordner aus der Rfactor-Installation und entpackt das 7z-Archiv in den Rfactor-Basispfad. Anschließend muss nach Start von Rfactor Euer neu erstelltes Team anwählbar sein.

 

  Bitte lest bei der Erstellung des Paintings diese Seite AUFMERKSAM KOMPLETT durch und achtet insbesondere auf die Abschnitte
keine doppelten Startnummern, korrekte veh-Datei, korrekte Texturen, korrektes 7z-Archiv!

Wegen des hohen Aufwands wird es bei fehlerhaften Paintings keine detaillierte Rückmeldung geben, lediglich einen Hinweis welcher Abschnitt der allgemeinen / technischen Details betroffen ist.
 

Wenn Dein Skin ALLE Voraussetzungen erfüllt, schicke ihn an:

 

Das sind böhmische Dörfer für Dich oder Du hast Fragen zu einzelnen Punkten? Dann lies den Forenbereich Painting, frage dort oder im Teamspeak nach.

Für Einsteiger gibt es im WWW einige nützliche Painting-Guides und Tutorials, hier eine kleine Auswahl (leider hauptsächlich in englischer Sprache):

 

Zwar wird in den meisten Tutorials Adobe Photoshop verwendet, Fahrzeuglackierungen lassen sich aber auch in anderen Bildbearbeitungsprogrammen umsetzen:

                Nvidia DDS-Texture-Tools Plugin für Photoshop                Bedienoberfläche im Stil von Photoshop für Gimp
                Plugin zur Verwendung von Photoshop-Pinseln
                DDS-Plugin für Gimp                Photoshop-Plugin

 

Neben dem Abspeichern als DDS-Datei im Bildbearbeitungsprogramm (mittels Plugin) gibt es noch andere Möglichkeiten, DDS-Dateien zu erzeugen:

Letzte Aktualisierung ( 2012-03-02 )
 
confident
confident
confident
confident